Close

Die von Ihnen aufgerufene Seite enthält Inhalte in einer anderen Sprache.

Folgende Inhalte liegen vollständig in der von Ihnen gewählten Sprache vor:

    Zurück zur Übersicht

    02.08.2018 - Hamburg. EUROGATE Container Terminal Hamburg mit Rekordumschlag einzelner Schiffe.


    EUROGATE Container Terminal Hamburg mit Rekordumschlag einzelner Schiffe

     

    Der EUROGATE Container Terminal Hamburg (CTH) hat in den vergangenen Tagen auf zwei Großcontainerschiffen (Ultra Large Container Vessel, ULCV) des Netzwerks 2M insgesamt 25.276 TEU (Standardcontainer) umgeschlagen. Auf der heute Mittag ausgelaufenen MADISON MAERSK wurden insgesamt 12.509 TEU umgeschlagen. Bereits am Freitag letzter Woche lief die MSC MIRJAM wieder aus, nachdem insgesamt 12.767 TEU umgeschlagen wurden. Beide Werte stellen ein neues Rekordniveau für den Umschlag einzelner Schiffe am CTH dar.

     

    Wolfgang Schiemann, Geschäftsführer des EUROGATE Container Terminal Hamburg, zeigt sich anlässlich der beiden Umschlagszahlen stolz und erleichtert: „Der Umschlag von 12.000 TEU und mehr auf einem einzelnen Schiff beweist, wie leistungsfähig der CTH ist und wie flexibel wir auf die zunehmende Umstellung der Reedereien auf Großcontainerschiffe reagieren können. Ich möchte jedoch auch nicht verhehlen, dass diese neuen Dimensionen erhebliche Kraftanstrengungen für die Mannschaft, die Technik und den Terminal als Ganzes bedeuten. Ich danke allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihren erstklassigen Einsatz.“

     

    Großcontainerschiffe mit einer Ladekapazität von mittlerweile 20.000 TEU und mehr stellen die Containerterminals vor große Herausforderungen. Ihr zunehmender Einsatz führt zu deutlich höheren Belastungsspitzen für Mensch und Material beim Umschlag. Da die Zahl der zu bewegenden Container pro Schiff steigt, sind nicht nur die Containerbrücken und Straddle Carrier nebst ihren Bedienern einer höheren Belastung ausgesetzt. Auch das Terminalgelände und die staatlichen Infrastrukturen wie Bahn und Straße zur Hinterland-Anbindung werden durch den Umschlag stärker in Anspruch genommen. Hinzu kommt, dass die Personalanforderungen beim Umschlag von Großcontainerschiffen insgesamt deutlicher schwanken. Da die Schiffe seltener und nicht immer planmäßig anlaufen, ist eine vorrausschauende Auslastungsplanung für die Terminals mehr denn je herausfordernd.

    Jobs