Close

Die von Ihnen aufgerufene Seite enthält Inhalte in einer anderen Sprache.

Folgende Inhalte liegen vollständig in der von Ihnen gewählten Sprache vor:

    Zurück zur Übersicht

    06.06.2018 - Wilhelmshaven. Dritte Asien-Roadshow für den EUROGATE Container Terminal Wilhelmshaven.


    Dritte Asien-Roadshow für den EUROGATE Container Terminal Wilhelmshaven

     

    Die dritte Asien-Roadshow für den EUROGATE Container Terminal Wilhelmshaven verlief sehr erfolgreich. EUROGATE hat Deutschlands einzigen Tiefwasser-Hafen in sechs chinesischen Städten vor Vertretern von Reedereien, Speditionen und Logistik-Dienstleistern, sowie Multiplikatoren und Entscheidungsträgern aus Wirtschaft und Politik präsentiert.

     

    „Die EUROGATE-Roadshow in Asien hat den Bekanntheitsgrad von Wilhelmshaven bei den entscheidenden Zielgruppen weiter erhöht. Durch den persönlichen Kontakt mit unseren Zielgruppen konnten wir den im Jahr 2011 mit der ersten Roadshow begonnenen und seitdem kontinuierlich geführten Dialog weiter vertiefen.“, sagt Jörn Kamrad, Leiter Vertrieb bei EUROGATE.

     

    Weltweit sind bereits über 300 Großcontainerschiffe mit Transportkapazitäten über 10.000 TEU im Einsatz, zu einem großen Teil zwischen Asien und Nordeuropa. Der Containerterminal in Wilhelmshaven punktet dabei nicht nur mit seiner gezeitenunabhängigen Wassertiefe von 18 Metern. Aufgrund seiner nautischen Zufahrtsbedingungen und seiner Flächenausdehnung ist er hervorragend geeignet, um Containerschiffe aller Größenordnungen ohne Einschränkungen abzufertigen. Auch die direkte und staufreie Autobahnanbindung sowie die Nähe zu Deutschlands Exportzentren im Rhein-Ruhr-Gebiet überzeugen. Zwei von drei Großallianzen mit insgesamt acht Reedereien haben den Terminal in Wilhelmshaven in ihre Fahrpläne aufgenommen. Mit mehr als 120 Zugverbindungen pro Woche ist der Standort hervorragend an die DACH-Region angebunden.

    Erfreulich ist auch die Nachricht, dass der Volkswagen-Konzern auf den Standort setzt und in der benachbarten Logistikzone ein Mehrmarken-Verpackungszentrum errichten wird. Um den EUROGATE Container Terminal Wilhelmshaven für weiteres Wachstum vorzubereiten, hat EUROGATE im Herbst 2017 ein Programm zum weiteren Personalaufbau gestartet und plant, bis zu 200 neue Mitarbeiter einzustellen. Und gerade hat die Reederei-Allianz 2M (Maersk Line, MSC) entschieden, dass der Tiefwasserhafen Wilhelmshaven „last port of call“ im Dienst AE5 nach Asien sein wird, so dass die Transitzeit für Container nach Shanghai ab Wilhelmshaven nur 27 Tage dauern wird.

     

    Die Roadshow fand in den chinesischen Städten Shenzhen, Xiamen, Shanghai, Ningbo, Dalian und Tianjin statt. Neben der Roadshow haben Vertreter von EUROGATE auch individuelle Kundengespräche mit Reedereien und Verladern geführt. Begleitet wurde die EUROGATE Asien Roadshow auch von Vertretern der Container Terminal Wilhelmshaven JadeWeserPort-Marketing GmbH & Co. KG.