Close

Die von Ihnen aufgerufene Seite enthält Inhalte in einer anderen Sprache.

Folgende Inhalte liegen vollständig in der von Ihnen gewählten Sprache vor:

    Eurogate-Blog

    Eindrücke der „Sail Bremerhaven 2015“

    Gerne erinnern wir uns an die Woche zurück, in der es sich fünf Tage lang an den Kajen in Bremerhaven um Segelschiffe gedreht hat. Die achte „Sail Bremerhaven“ wurde am 12. August von Bundespräsident Joachim Gauck mit dem traditionellen „Sail-in“ eröffnet. Es passierten große Tiefwasser-Segler, wie z.B. das Flaggschiff „Alexander von Humboldt II“ aus dem Jahr 2011, oder auch wie die heute noch segelnde „Kruzenshtern“ (ex. „Padua“) aus dem Jahr 1926 nacheinander die Nordseeschleuse die Kaiserschleuse, die Schleuse Neuer Hafen, die Seebäderkaje, sowie die Geeste/Doppelschleuse.

    Am internationalen Windjammer-Treffen haben mehr als 270 Segelschiffe mit rund 3.500 Besatzungsmitgliedern aus 20 Nationen teilgenommen. Die Veranstalter waren zufrieden: Auch andere Segelschiffe, wie die Vier-Mast-Barkentine „Esmeralda“ oder das Segelschulschiff „Guayas“ zogen in diesem Jahr insgesamt 1,2 Millionen Besucher an die Kaje der Seestadt. Bremerhaven lebt seit über 180 Jahren vom Schiffbau, der Schifffahrt und der Hafenwirtschaft und hat sich zu einem maritimen Zentrum der Forschung, Hochtechnologie, Kultur und des maritimen Tourismus entwickelt.

    EUROGATE Technical Services hat am Mittwoch zu der Eröffnung der „Sail“ eine Rundfahrt für einen Kundenkreis auf dem Segelschiff „Mercedes“ organisiert und bei bestem Wetter viele Fotos schießen können. Auch vom Containerterminalgelände, wie z.B. von einer Containerbrücke hat ein EUROGATE Fotograf Bilder aufnehmen können, welche hier im Blog und auf den EUROGATE Social Media Kanälen zu sehen sind.

    Wir freuen uns schon auf die nächste „Sail“ in Bremerhaven, auch wenn wir uns noch fünf Jahre gedulden müssen.

    Jobs