Close

Die von Ihnen aufgerufene Seite enthält Inhalte in einer anderen Sprache.

Folgende Inhalte liegen vollständig in der von Ihnen gewählten Sprache vor:

    Eurogate-Blog

    Gries Deco bindet Wilhelmshaven in Supply Chain ein

    Als die „MSC Oscar“ Ende November 2017 den EUROGATE Container Terminal Wilhelmshaven anlief, war das für die Gries Deco Company eine Premiere. Erstmals wurden Container mit Weihnachtsartikeln des Deko- und Einrichtungsspezialisten über den Wilhelmshavener Terminal importiert. Die Gries Deco Company betreibt zurzeit in Deutschland, Österreich und der Schweiz mehr als 500 DEPOT-Filialen, beschäftigt rund 8.000 Mitarbeiter und erreicht einen Umsatz von etwa 600 Millionen Euro. Dr. Patric Spethmann, der als Gries-Deco-Geschäftsführer für die Supply Chain der Handelsgruppe verantwortlich ist, war mit den Abläufen zufrieden. „Der Terminal in Wilhelmshaven hat eine sehr positive Leistung abgeliefert. Das Operation und die guten Hinterlandanbindungen auf der Schiene waren überzeugend.“ 

    Wilhelmshaven

    Die Gries Deco Company importiert nach eigenen Angaben rund 7.000 TEU jährlich über Häfen der Hamburg-Antwerpen-Range. Dabei sind die Logistiker des Handelsunternehmens ständig bestrebt, ihre Transportabläufe zu verbessern. „Die immer größeren Containerschiffe werden künftig nur noch bestimmte Terminals anlaufen können. Unser Ziel ist es, unsere Supply Chain stetig zu optimieren. Mittelfristig wird Wilhelmshaven in dieser Strategie eine zunehmend bedeutendere Rolle spielen“, betont Dr. Spethmann.

    Jobs