Close

Die von Ihnen aufgerufene Seite enthält Inhalte in einer anderen Sprache.

Folgende Inhalte liegen vollständig in der von Ihnen gewählten Sprache vor:

    Eurogate-Blog

    Architekt des EUROGATE-Erfolgs geht in Ruhestand

    Nach rund 40-jähriger Tätigkeit für die BLG Logistics Group und EUROGATE, davon 22 Jahre als Vorstand der BLG und fast 17 Jahren an der Spitze von EUROGATE, geht Emanuel Schiffer (65) zum Jahresende in den Ruhestand. Der profunde Kenner der Schifffahrtsszene startete seine berufliche Karriere bei der BLG im Jahr 1978 – als Führungskräftenachwuchs im Bereich Technik. Mitte der 1980er Jahre wurde er stellvertretender Leiter der Betriebe Bremerhaven und leitete ab 1994 das Geschäftsfeld Container der BLG. Ein Jahr später wurde er in den BLG-Vorstand berufen. Seit der Gründung von EUROGATE im Jahr 1999 steht er gemeinsam mit Thomas Eckelmann an der Spitze von Europas führender reedereiunabhängiger Containerumschlagsgruppe.

    Emanuel Schiffer hat wegweisende Entwicklungen mit angestoßen, darunter die bis dato letzte Weservertiefung Ende der 1990er Jahre und den Bau des Wilhelmshavener Container Terminals. Gemeinsam mit EUROKAI-Chef Thomas Eckelmann hat Schiffer die Erfolgsstory EUROGATE geschrieben. Das Unternehmen ist mit demnächst zwölf Terminalstandorten und einem Gesamtumschlag von 14,5 Millionen TEU (2015) die stärkste Containerumschlagsgruppe in Europa.

    Seine berufliche Laufbahn startete Schiffer als Ingenieurassistent bei Hapag-Lloyd. Nach einem Studium in Bremerhaven erwarb er das Ingenieurspatent auf See und fügte dann noch ein Wirtschaftsingenieurstudium an. Im Alter von 27 Jahren startete er bei der BLG im Bereich Technik. 1986 wurde Schiffer zum stellvertretenden Leiter der Betriebe Bremerhaven der BLG ernannt. 1994 übernahm er die Leitung des Geschäftsfelds Container, ein Jahr später wurde er in den BLG-Vorstand berufen.

     

    Emanuel Schiffer
    Jobs