Close

Die von Ihnen aufgerufene Seite enthält Inhalte in einer anderen Sprache.

Folgende Inhalte liegen vollständig in der von Ihnen gewählten Sprache vor:

    Menschen bei EUROGATE

    • Kai Zobel

      Er bringt junge Leute in den Beruf

      Kai Zobel, Ausbildungsleiter Technische Ausbildung, Bremerhaven

       

      Seit Ende 2008 leitet Kai Zobel die Ausbildungswerkstatt von EUROGATE Technical Services in Bremerhaven. Bis heute hat er mehr als 100 junge Menschen auf ihrem Weg in den Beruf begleitet. Eine Aufgabe, der er sich mit Leib und Seele verschrieben hat. Mit Erfolg, denn seitdem der 45-Jährige Ausbildungsleiter ist, ist noch keiner seiner Schützlinge durch die Prüfung gefallen. Im Gegenteil: Zahlreiche Azubis haben bei den Abschlussprüfungen mit guten und sehr guten Noten bestanden.

    Bis zum erfolgreichen Abschluss einer Berufsausbildung ist es oft ein langer Weg. Auf dem liegen auch Stolpersteine. „Die Auszubildenden sind jung. Da geht es eben nicht nur um den Beruf, sondern auch um private Dinge“, sagt Zobel und setzt hinzu: „Fast jeder hat beispielsweise mal Liebeskummer.“ Als Ausbildungsleiter ist er gefordert, den Spagat zwischen Respektsperson und väterlichem Freund zu wahren. Dass ihm das gelingt, ist offensichtlich. Die jungen Leute mögen und respektieren den Chef.

     

    Der gebürtige Bremerhavener startete 1986 seine Ausbildung zum E-Anlagen-Installateur in einem kleinen Betrieb. Danach wechselte er in ein größeres Unternehmen, begann mit 23 Jahren berufsbegleitend die Meisterschule und wurde bereits im Alter von 27 Jahren Abteilungsleiter des E-Bereichs mit Schwerpunkt Automatisierung und Reparatur komplexer Anlagen.

     

    Neben der Arbeit im Betrieb machte er auch erste Erfahrungen in Sachen Ausbildung. Bei der Weitergabe seines Fachwissens hat sich Zobel aber  nie als „typischer Vorgesetzter“ gesehen, sondern sich mehr an den Vorbildern seiner eigenen Schul-, Ausbildungs- und Arbeitszeit orientiert. „Im Laufe der Jahre konnte ich dabei viel Positives erreichen und gute Ergebnisse erzielen“, berichtet er.

     

    Diese Erfahrungen waren für Zobel so prägend und das Gefühl dabei so zufriedenstellend, dass er die Entscheidung traf, nach mehr als 18 Jahren seinen Arbeitgeber zu wechseln, um hauptberuflich als Ausbilder tätig sein zu können. So startete er bei EUROGATE Technical Services.

     

    Heute bringt er zahlreiche Erfahrungen in die tägliche Arbeit mit ein. Zobel bildet Industriemechaniker, Elektroniker, Kältemechatroniker und Mechatroniker aus. Einen großen Teil seiner Arbeit widmet er den Prüfungsvorbereitungen. Zudem kümmert er sich intensiv um Praktikanten.

     

    Zobel verlangt viel, ist streng, aber gerecht. Er fördert Teamarbeit und freut sich über die Fortschritte der Azubis. „Es ist einfach toll zu sehen, wie sich die jungen Menschen entwickeln“, sagt er. Sein Fachgebiet, die Elektrotechnik, treibt er ständig voran, ohne dabei die anderen Wissensgebiete zu vernachlässigen. Als IHK-Prüfer ist er in verschiedenen Ausschüssen tätig, hat den Vorsitz im Prüfungsausschuss Mechatroniker inne und hält Kontakt zu Berufsschulen und Lehrern. Wenn ihm dann noch Zeit bleibt, geht er seinem Hobby mit eingebautem Adrenalinkick nach. „Ich bin Speedsurfer“, sagt er. Dabei rauscht er mit bis zu 70 Sachen übers Wasser. Aber es geht auch beschaulicher: „Ich angle auch sehr gern.“

    Jobs